Geschichte

Der Junge auf dem Foto heißt Jakob und er montiert ein Motorrad-Nummernschild an sein Kinder-Fahrrad. Das Foto wurde vor ca. 14 Jahren gemacht und Jakob ist inzwischen 20 Jahre alt.

Bild Antonio

Mein Name ist Antonio, ich bin Jakobs Vater und habe damals mit Jakob verschiedene Sachen an sein Kinder-Fahrrad montiert. Wir hatten wenig Geld und Jakobs Kinderrad hatten wir von einem Bekannten geschenkt bekommen. Das Rad war eine „Schrottgurke“. Deshalb musste ich mir wirklich etwas einfallen lassen, damit Jakob stolz auf dieses Rad ist und gerne damit fuhr.

Nachdem ich Jakobs Rad technisch in Ordnung gebracht hatte, haben wir den verrosteten und zerkratzten Rahmen abgeschliffen, grundiert und neu angemalt. Anschließend haben wir das Bike getuned. Aufkleber, Speichen-Design und eben ein Motorrad Nummernschild. Da waren auch Ideen dabei, die wir noch nicht zeigen, die sie in aber Zukunft ebenfalls auf dieser Internetseite sehen werden.

Jakob hat dieses Kinderrad geliebt und ist damit noch gefahren, als er eigentlich schon deutlich zu groß dafür war. Er war stolz darauf und manch anderes Kind mit einem neuen Fahrrad war sogar neidisch auf dieses sehr spezielle und individuelle Fahrrad von Jakob.

Wenn Jakob nicht 6 Jahre später noch einen kleinen Bruder bekommen hätte, der dann im gleichen Alter das Schild und die anderen Ideen total super fand, wäre HAPPY-WHEEL und auch die Sicherheitsschilder STREET-TAG, nie entstanden.

Zeitungsausschnitt Kart 1987

Mit Fahrzeugen hat Antonio Timm eigentlich immer gearbeitet. Nach 3 Jahren als aktiver Kart-Rennfahrer und der Ausbildung zum Kfz-Mechaniker bei Mercedes-Benz in Wedel/Holstein, stand Anfang 1988 der Umzug nach Süddeutschland an, um als Rennwagen-Mechaniker zu arbeiten.

Formel 3 1996

Es folgten 10 erfolgreiche Jahre in den int. deutschen Nachwuchsklassen. Angefangen mit der Formel Ford bei Eufra Racing (Ludwidsburg) und anschließend Formel Opel mit Bross Racing (Nagold, Schwarzwald). Später Formel Opel und Formel 3 mit dem eigenen Team Westwood Racing (Burglahr, Westerwald).

Zeitungsausschnitt Bravo Sport

1999 Erfindung der Fun-Sport Fahrzeuge SkOOTASKATE. Anschließend, zusammen mit zwei Freunden, Aufbau der Firma DESKOF Engineering in Heroldstatt (Schwäbische Alb). Produktion und Verkauf von SKOOTASKATES bis 2003.

Bild DC-Moto

Entwicklung der elektro-Mopeds DC Moto und Bau zweier Prototypen in 2004/2005.

Seit 2006 ist Antonio Timm als Mechaniker und Prüfer bei Zulieferern der Airbus AG in Finkenwerder (Hamburg) beschäftigt.